sitzen

  eine erzählt uns vom leben sie verteilt zettel auf denen augenblicke verständlich beschrieben werden sie kratzt ihre tränen ins trockene sie flüstert ich blicke in die landschaft, aber da ist nichts nur brauner mief das herz ist keine zunge und trotzdem scheint es zu klopfen das herz ist kein spiegel es weiß nicht wie„sitzen“ weiterlesen

Frankfurt

mein allesgeliebter sohn setz dich in den ohrensessel ich weiß du darfst sonst nie in den ohrensessel aber heute darfst du du musst aber ruhig sitzenbleiben hör zu meine mutter und ich ich meine deine mutter und ich es ist schwer zu erklären wo fängt man so was an und anfangen muss man sonst hat„Frankfurt“ weiterlesen

am letzten tag

am letzten tag schneiden wir unser leben wir schneiden es entzwei wir stellen alle fragen so können wir sehen ohne zu antworten antworten wir am letzten tag prallt das herz gegen das brennen am letzten tag flüstert wer es geschieht aber wir nicht

gegen gladbach

ein einfaches gedicht gar kein gedicht und doch wie ein gedicht geschrieben gegen Gladbach muss gewonnen werden und selbst wenn nicht gewonnen wird muss gewonnen werden so ist es da ist nichts zu machen ich schiebe dass gedicht in die welt mal sehen was es macht mit ihr